Wie ein Schreibfehler im Skypechat enden kann, und was für Schwachsinn ich manchmal produziere,  lässt sich an der Geschichte der Mehrlmotten sehr schön erkennen - Und ganz nebenbei ein Wort gefunden, dass bis jetzt  bei Google weder Ergebnis, noch Vorschläge geliefert hat, "Kakteenflügler"...

 

"Mehrlmotten sitzen voll oft gar nicht im Mehl " 

Mehrlmotten tun das sogar generell nicht, da diese an der Mehrl beheimatet sind, ein Trockenfluss in Südzentralägypten, wo es keine Zivilisation und folglich kein Mehl gibt. Sie bevorzugen auch Sand vor Stoff, und daher herrscht in diesemTeil der Wüste zu dieser Jahreszeit, wenn ihre Jungen in Scharen schlüpfen, immer Sandmangel, und die paar existenten Kakteen gehen ein, weil sie keinen Boden mehr unter den Füßen haben. Durch dieses Phänomem ist es jedoch einigen wenigen Kakteen gelungen, mit den Jahrhunderten Flügel zu entwickeln, diese Kakteenflügler fliegen dann bis zu 3 Wochen auf der Stelle, da dann der Sand aus dem Rest der Sahara nachrutscht, und die Brut der Mehrlmotten ihre Eier gelegt hat und verhungert, da diese leider (wie bei dem Namen eher überrascht) keine Flügel haben, und nicht aus dem nach ihrer Wollust sandlosen Gebiet kommen.

Nach oben